1 Like (Keine Likes bisher)
Loading...

Entscheidungen

Liebe Besucher und Leser von Martins Minds,

wer regelmäßig mitliest, vor allem Sonntags-Top 7 und Montagsstarter, der weiß, dass mich das Thema DSGVO in der letzten Zeit stark beeinflusst hat. Ich bin jemand, der so etwas richtig machen möchte und bei dem es kein „so ein Bisschen“ gibt.

Über die meiste Zeit hatte ich die Hoffnung den Blog konform hinzubekommen. Das Problem ist, dass ständig neue Punkte auftauchen, die man bedenken und beachten muss. Am Sonntag war dann aber ein Punkt erreicht, bei dem ich mich echt gefragt habe: Macht es Sinn hier noch so viel Zeit zu investieren?

Ich blogge gerne, ich habe immer viel Freude an dem Austausch mit euch gehabt. Aber: Der Blog ist ein Hobby und soll mir Freude bereiten. Wenn ich diese gesamte DSGVO betrachte und vor allem, was sie anscheinend selbst uns kleinen Bloggern abverlangt, das bereitet mir Sorgen. Wer jetzt sagt, dass Privatpersonen ja ausgenommen sind – stimmt, aber die Definition einer Privatperson ist alles andere als sicher und äußerst fließend. Nichts was ich als sichere und klare Definition erachte.

Tatsache ist für mich nach diesem langen und durchgrübelten Sonntag: Ich muss eine Entscheidung treffen. Entweder Pro Blog, was dann nochmals einen Haufen Arbeit, Rechtsberatung und ähnliches nach sich ziehen würde um absolut auf der sicheren Seite zu sein. Denn auf Abmahnungen habe ich absolut keine Lust und auch nicht die nervliche Verfassung für. Oder Contra Blog und Alternativen finden.

Ich habe gemeckert, überlegt und vieles mehr. Es war eine Achterbahn, das gebe ich zu. Aber ich habe jetzt eine vorläufige Entscheidung getroffen:

Ich lege den Blog schlafen. Ab dem 24.05. – also einen Tag vor Beginn der DSGVO – wird er schlafen gelegt und ist dann nicht mehr erreichbar. Ich werde auf anderen Kanälen erreichbar sein, dazu gleich mehr. Alle Beiträge bleiben aber erhalten, aber so umgehe ich erst einmal diese Verordnung, bis Klarheit herrscht für wen sie nun wirklich gilt, für wen nicht usw. und wer welche Pflichten zu erfüllen hat.

Es fällt mir nicht leicht, den Blog zu pausieren, aber es ist aktuell einfach nicht anders lösbar für mich.Mir geht durch dieses ganze Drumherum total der Spaß verloren und was mag es mir dann bringen?

Weiterhin erreichbar

Wer weiterhin wissen will, was bei mir los ist, dem empfehle ich folgende 3 Seiten:

  1. Meinen Twitter-Account @martinquatscht – Dort quatsche ich vor mich hin, ihr erfahrt meinen aktuellen Lesestatus und ich werde künftig dort interessante Blogbeiträge teilen, so wie bisher in der Blog-Rundreise.
  2. Mein Instagram-Account martinsminds – Dort findet ihr künftig alle gewerkelten Sachen von mir. Auch werde ich bereits ab kommender Woche versuchen dort den Montagsstarter fortzuführen, wenn ihr Interesse daran habt. Würde allerdings bedeuten, dass er immer erst vormittags on geht, da ich nachts natürlich nicht wach bin.
  3. Meine Lovelybooks-Seite martinsminds – Hier werde ich Rezensionen posten und ihr findet dort den aktuellen Lesestatus.

Bei Facebook überlege ich schon längere, alles stillzulegen, das wird dann ebenfalls bald geschehen.

Ich danke euch allen, die ihr immer auf meinem Blog ward. Es hat mir viel Spaß gemacht. Ich hoffe wir schreiben uns auf der ein oder anderen Social-Seite weiter.

Viele Grüße euer Martin

PS: Kommentiert gerne, ob ich den Montagsstarter bei Instagram fortführen soll.

9 Kommentare

  1. nealich

    Schade Martin, ich verstehe Dich aber gut. Hab mich auch viel, wahrscheinlich aber nicht genug, damit beschäftigt…. Dabei gab ich dann auch entdeckt, wie einfach löschen für mich wäre…. will ich aber nicht!
    Pass auf Dich auf!!! Alles Liebe für Dich, Katrin

    Antworten
    1. Martin (Beitrag Autor)

      Hallo Katrin,

      ja es ist schade. Aber aktuell steht ja löschen noch gar nicht im Raum, sondern nur off nehmen. Es bleibt ja erst einmal alles bestehen, ist nur nicht mehr zu sehen. Ich möchte einfach erst einmal abwarten, wie sich diese ganze Sache entwickelt und ob vielleicht eindeutig geklärt wird, wer als Privatperson gilt usw. Diese gesamte Lage ist derzeit so arg undurchsichtig das es mir einfach zu unsicher ist. Und ich möchte halt keinen Ärger/Stress mit Anwälten usw. haben.
      Kann aber auch dich verstehen, dass du sagst: Nein ich will den Blog nicht aufgeben. Gruß Martin

      Antworten
  2. Diana

    Huhu Martin!

    Das kann ich voll verstehen. Ich versuche mich gerade – endlich – in die DSGVO hineinzufuchsen und habe sicherheitshalber auch schon geguckt, dass ich notfalls – vorübergehend oder dauerhaft – auf WordPress umziehe. Aber dieser ganze Aufwand für uns kleine Blogger ist halt schon nicht ohne. Ich werde deinen Blog mit Sicherheit vermissen, aber ich kann dich da echt verstehen. Ich hoffe ja, dass das irgendwann alles geregelt ist und du vielleicht wieder online gehen kannst.
    Bis dahin wünsche ich dir alles Gute und spähe ab und zu mal bei Twitter und Lovelybooks rein, wie es bei dir gerade aussieht. 🙂

    Liebe Grüße,
    Diana

    Antworten
    1. Martin (Beitrag Autor)

      Danke Diana für deine lieben Worte. Ja ich hoffe sehr das es kein dauerhafter Abschied ist. Ich finde es traurig was man uns Bloggern da zumutet. Du kannst mich bei Lovelybooks gerne als Freund hinzufügen, wenn du auch dort bist. Auf deinem Blog bleibe ich aber trotzdem Gast. Gruß Martin

      Antworten
  3. Barbarella

    Hallo MArtin,

    danke, dass Du mich durch Deinen Montagsstarter überhaupt erst auf das Thema gebracht hast. Hab ich vorher überhaupt nciht mitbekommen gehabt oder auch nur im geringsten auf mich und mein Blog bezogen.

    Ich hoffe, dass es bald wieder anders wird – ich glaub, es wird alles sehr ruhig werden. Und das macht mich traurig. Für Dein Blog, für mein BLog und für alle anderen Blogs.

    Hoffe, wir lesen uns bald wieder.

    Da ich mich mit Instagram nicht auskenne, ist das dann wohl nichts mir dem Montagsstarter für mich. Schade.

    Liebe Grüße
    Barbarella

    Antworten
    1. Martin (Beitrag Autor)

      Hallo Barbarella,

      ja es ist ärgerlich. Ich habe auch schon gehört: Ich mach einfach weiter, mir egal. Das ist mir persönlich aber alles zu unsicher. Ich bin jemand der es halt, wenn, richtig machen möchte. Ich denke auch das es bald sehr ruhig werden wird. Wer weiß, wie viele andere Blogger eine ähnliche Entscheidung wie ich fällen 🙁
      Ja das mit Instagram ist natürlich schwieriger. Wäre dann ein Bild, auf dem der Starter zu lesen wäre. Mal schauen, ob ich das umsetzen kann.

      Gruß Martin

      Antworten
  4. Anni

    Lieber Martin,

    WOW, was für eine (vorläufige) Entscheidung. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass auch in DSGVO nicht alles so heiß gegessen wie gekocht wird und du vielleicht bald wieder „ON“ bist. Den Montagsstarter auf Instagram gucke ich mir gerne mal an, kann es mir im Moment noch nicht so richtig vorstellen, aber alles fein, wie du es für dich jetzt einfach machst. Das ist ja das Wichtigste, beim Bloggen wie im Leben generell: Bei sich bleiben! Alles andere wird sich weisen, wird sich lösen.

    Ich werde den Starter hier und die „Sonntags Top 7“ vermissen, werde diese – da es ja immer die gleichen Punkte sind, dies es zu füllen gibt – für mich aber weiterführen. Nur kann ich sie dann halt nicht mehr bei dir verlinken. Vorläufig. 😛 😉

    Ich führe meinen Blog über einen kostenlosen Tarif bei WordPress, wie du weißt, und ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass mir daraus ein Strick gedreht wird, dass ich auf sehr viele DSGVO-Vorgaben gar keinen Einfluss nehmen kann, selbst wenn ich wollte, da es der Tarif gar nicht hergibt. Abwarten und Tee trinken.

    Wir hören/lesen uns via E-Mail und Instagram und irgendwann – da bin ich sicher – auch wieder via Blog… Auf mit dir zu WordPress! 🙂

    Hab es fein, viele Grüße

    Anni

    Antworten
    1. Martin (Beitrag Autor)

      Ja die Entscheidung ist nicht ohne, da gebe ich dir Recht. Ich hoffe auch, dass aktuell sehr Panik verbreitet wird. Aber das könnte alles einfacher sein, wenn unsere Politiker mal simple Gesetze schreiben ^^
      Die Top 7 darfst du natürlich gerne weiterführen 😉
      Das mit dem kostenlosen Tarif. Ja normalerweise dürfte euch da kein Strick draus gedreht werden, da gebe ich dir Recht. Aber es ist halt eine amerikanische Firma, die sehen solche Gesetze ja manchmal anders. Wir werden sehen und bleiben auf jeden Fall in Kontakt. Gruß Martin

      Antworten
  5. Anni

    P.S. Lesenswert zum Thema, vor allem auch für alle WordPress-Blogger, ist der aktuelle Beitrag von Maren | neuesvomschreibtisch: https://neuesvomschreibtisch.com/2018/05/16/update-die-dsgvo-und-wordpress-com/

    Grüße nochmals an dich, lieber Martin, und in die Runde

    Anni

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.