Schildkröte XL

Schildkröte XL

Füße

Füße

Ich habe vor einiger Zeit noch eine neue Schildkröte entdeckt. An der konnte ich einfach nicht „vorbeigehen“. Die Idee einer dunklen Schildkröte die sich durch den bunten Panzer abhebt, fand ich zu genial.

Ich habe hier meine gewohnte Polyacryl-Wolle verwendet. Ich habe hier sowohl Bravo von Schachenmayr, Capri von Fischer, Twister von Kurtenbach und Prima von Online verwendet. Warum so viele? Weil ich viele Woll-Reste nutzen konnte.

Und daher geht es hier richtig bunt zu. Neben schwarz und grau als Hauptfarben, noch grün, rot, blau, gelb und rosa.

Die Sicherheitsaugen der Schildkröte haben 18 mm und waren auch nötig, damit es wirkt. Außerdem habe ich eine größere Menge Füllwatte gebraucht. Schere, Maschenmarkierer und Wollnadel natürlich ebenfalls.

In Schoppis Shop bei Crazypatterns findet ihr dann auch die Anleitung.

Die Entstehung

Es war eine wirklich große Anleitung. Was natürlich auch der Größe der Schildkröte geschuldet ist. Aber alles war gut beschrieben und bebildert. Ich kam mit allen Teilen gut klar.

Was natürlich bei einem solchen Projekt immer ein wenig doof ist, wenn man ein bestimmtes Teil sehr oft häkeln muss. So war es hier natürlich mit den Panzereinzelteilen. Aber sei es drum, das macht man halt nicht täglich. Dafür ist der Farbeffekt natürlich toll.

Der Kopf hat sich richtig gut gehäkelt und ließ sich vor allem sehr gut annähen. Ein Punkt, der auch schon mal schwierig sein kann.

Das Problem mit dem Wiederholen hatte ich dann noch bei den Füßen. 4 Füße + 16 Zehen. Aber ein wenig aufteilen, dann geht es.

Aber das Häkeln hat Spaß gemacht und eine schöne Schildkröte ist entstanden.

Deko oder sogar als Kissen

Panzer

Panzer

Die Schildkröte ist recht groß geworden. Wir reden von ca. 40 cm Länge. Und der Panzer ist richtig gut ausgestopft, sodass ihr die Schildkröte auch als Kissen nutzen könntet.

Und seien wir ehrlich, wer hat schon ein Schildkrötenkissen?

Gesicht

Gesicht

Schildkröte XL

Schildkröte XL

Und wie findet ihr die große Schildkröte? Hätte sie bei euch eine Chance?

Gruß Martin

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: