Babysets No. 2

Schöne Montagsstarter gestern, heute geht es kreativ weiter. Ich habe wieder einige Babysachen fertig gestellt und so kommt jetzt für euch Babysets No. 2. Schauen wir mal was der Dienstag so bringt.

Bevor es losgeht

Babysachen

Babysachen

Fangen wir an. Zuerst gilt es natürlich alle Sachen zusammenzusuchen, die man braucht um diese tollen Sachen zu werkeln.

Für mich sind hier wichtig: Schere, Maschenmarkierer zum Rundenanfang markieren. Eine Wollnadel zum Vernähen der Fäden und ein Maßband.

Für die Socken verwende ich immer ein 20 cm Nadelspiel der Stärke 2,0. Bin ich zu gezwungen, da ich sehr locker stricke.

Für die Babyschlafsäcke habe ich für das Bündchen ein Nadelspiel 3,5 verwendet. Für den anschließenden Bereich nach Zunahme dann eine kurze Rundnadel ebenfalls in 3,5.

Die Wolle der mehrfarbigen Schlafsäcke stammt – soweit ich das noch nachvollziehen kann – von Schachenmayr aus der Bravo Linie. Der einfarbige Schlafsack dürfte Twister Sport von Kurtenbach sein. Es handelt sich jeweils um 100 % Polyacryl-Wolle mit einer Lauflänge von ca. 130 m / 50 g.

Die Babysocken sind allesamt Sockenwolle. Hierbei habe ich 4-fädiges Garn verwendet. Zusammensetzung ist dann 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid und hat eine Lauflänge von 420 m / 100 g.

Anleitungen habe ich nicht für diese Teile. Ich stricke sie – wie immer – aus dem Kopf.

Im Verlauf

Muster

Muster Babyschlafsack

Ich bin immer wieder begeistert, wie gut sich die Twister-Wolle für Schlafsäcke macht. Keine Knoten in der Wolle und die Fadendicke ist so klasse, dass man fix voran kommt.

Das Muster des einfarbigen Schlafsacks habe ich mir ausgedacht und werde ich am Ende des Beitrags für euch bereitstellen [Muster]

Bei allen Schlafsäcken gilt: Bündchen in 2 re 2 li. Dann entweder glatt rechts (bei den mehrfarbigen Garnen) oder mit Muster.

Auch die Bravo Wolle war gut zu stricken. Auch hier keine Knoten oder ähnliches. Allerdings ist die Fadendicke hier einen Tick dünner, das macht sich beim Stricken bemerkbar.

DIe Babysocken sind alle identisch. Den Schaft mit dem gleichen Bündchen wie bei den Schlafsäcken.

Dann die verstärkte Ferse und anschließend den Fuß glatt rechts.

Die Sockenwolle war sehr gut, obwohl die Reste der mehrfarbigen Garne recht dünn waren. Gerade bei Sockenwolle merkt man dann sehr schnell das es länger dauert.

An das Stricken mit einfarbiger Wolle bei Socken habe ich mich mittlerweile dran gewöhnt.

Die Schlafsäcke und Socken – warm für den kommenden Winter

 

Babyschlafsack

Babyschlafsack

Babyschlafsack

Babyschlafsack

Babysocken

Babysocken

Babysocken

Babysocken

Die Schlafsäcke sind gut geworden. Alle ca. 42 cm lang. Die Farben gefallen mir gut. Ich bin ja eher ein Fan der bunten Schlafsäcke, aber die Muttis haben sich halt einfarbige gewünscht und da ist mir der Wunsch natürlich Befehl.

Auch bei den Socken stelle ich nach und nach auf einfarbige Wolle um. Aber auch hier gilt es natürlich Wollreste von großen Socken zu verarbeiten.

Wie immer gehen alle Teile an ein Krankenhaus hier Meck-Pomm. Dort werden die Sachen dann an die werdenden Muttis verteilt.

Gruß Martin


Strick-Muster:

Teilbar durch 6

  1. Reihe: 3 re 1 li 1 re 1li

Wenn ihr in Runden strickt, dann immer wiederholen, strickt ihr in Reihen, dann die Rückreihe immer so, wie sie erscheinen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: