3 Frühlingsknobblys

Guten Morgen zusammen,

Donnerstag. Bei mir steht heute Einiges auf dem Plan. Darunter einkaufen, tippen und lesen. Bevor es aber mit all dem losgeht, habe ich heute wieder 3 Knobblys für euch.

1. Materialien und Zubehör

Für diese 3 Knobblys braucht ihr natürlich Wolle. Hier eignet sich Polyacryl-Garn (z.B. Twister Sport, Online Prima, Online BigStar – habe ich verwendet) oder Baumwollgarn (z.B. Online Sandy). An sich klappt es mit jedem Garn, dass eine Lauflänge von 120 – 140 m / 50 g hat. Wenn ihr jetzt alle 3 Knobblys als Trio häkeln wollt, so wie ich, dann solltet ihr je 50 g in gelb und grün einplanen. Etwa 20 – 30 g in rot, sowie jeweils 10 -15 g in braun, hellblau und weiß.

Die Augen gibt es in der Anleitung in mehreren Möglichkeiten. Ich habe mich für 15 mm Durchmesser Sicherheitsaugen entschieden. Es klappt aber auch mit angeklebten Halbperlen oder aufgestickt. Dann benötigt ihr noch kleinere Mengen schwarzes Garn.

Ansonsten benötigt ihr für die angegebene Wolle eine Häkelnadel mit 2,5er Stärke. Wer sehr fest häkelt, der nimmt besser eine 3,0. Empfehlenswert ist auch ein Maschenmarkierer für den Rundenanfang, da in Spiralrunden gehäkelt wird. Eine Nadel zum Fäden vernähen und natürlich Füllwatte.

Ganz wichtig auch, die Anleitung. Diese habe ich bei Crazypatterns gekauft.

2. Während des Häkelns

Bei Knobbly Nr. 3 habe ich währenddessen noch ein paar Fotos gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Bei den Knobblys häkele ich generell erst alle Einzelteile und füge sie dann zusammen. Das variiert bei mir je nach Kuscheltier und Anleitung.

Lobend erwähnen möchte ich hier die Anleitung. Sie ist sehr gut. Viele Bilder zeigen Schritt für Schritt wie man den Knobbly herstellt. Alles ist sehr übersichtlich und ohne Probleme nachzuarbeiten. Fehler habe ich keine entdeckt.

An einer Stelle weiche ich jedoch von der Anleitung ab. In der Anleitung wird der Löwenzahn-Knobbly mit Fransen-Garn gehäkelt. Da ich mit richtigem Fransen-Garn absolut nicht klarkomme, knüpfe ich stattdessen viele gelbe Fäden ein. Das ist natürlich sehr aufwendig, sieht aber, wie ich finde, auch sehr gut aus.

3. geschafft – das fertige Häkelstück

Dann zeige ich euch mal die 3 Knobblys:

Und natürlich zeigt sich jeder Knobbly nochmal einzeln.

Die Erdbeere ist 9 cm hoch und ca. 8 cm breit. Oben drauf ist eine kleine weiße Erdbeer-Blüte angenäht.

Der Löwenzahn ist etwas größer. Dank der Wuschelmähne ca. 13 cm hoch und ebenfalls ca. 8 cm breit.

Die Biene ist durch ihre Fühler 14 cm hoch und ebenfalls ca. 8 cm breit.

Ich habe sie jetzt zum 2. Mal gehäkelt und wieder hat es viel Spaß gemacht. Auch wenn der Löwenzahn viel Arbeit macht durch das Fäden einknüpfen, sieht er so knuffig aus, da möchte man ihn immer wieder häkeln.

Und was sagt ihr? Cool?

Gruß Martin

Ich lese sehr gerne. Häkele Kuscheltiere und mehr. Außerdem stricke ich gerne Socken.
Ich bin gerne im Zoo unterwegs und bastele mit Begeisterung an meinen Websites.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: