TAG – Wie ich lese

Tagchen zusammen. Aktuell ist alles verquer. Ich komme mit der Zeitplanung nicht wirklich hin und es fehlt mir Zeit an allen Ecken und Enden. Nun sei es drum. Heute habe ich mir mal einen TAG vorgenommen „Wie ich lese“. Gefunden habe ich ihn bei Mikka von Mikka liest das Leben.

Ich finde es ja besser, wenn man sich die TAGs selbst aussucht und nicht getagged wird. So kann man selbst entscheiden, welchen TAG man mitmacht. Aber genug geredet, dann wollen wir mal:

Woher der TAG kommt, das übernehme ich einfach mal von Mikka:

Diesen Tag hat sich ursprünglich die Booktuberin EnyasCorner ausgedacht, aber das Originalvideo ist nicht mehr online! Die Fragen hat Mikka vom Englischen ins Deutsche übersetzt.

Aber los geht es mit den Fragen „Wie ich lese“:

Wie erfährst du von neuen Büchern, die du lesen möchtest?

Also da gibt es mehrere Möglichkeiten. Direkt nach neuen Büchern im Sinne von Neuerscheinungen suche ich konkret nicht, es sei denn es ist ein Lieblingsautor/in von mir. Da schaue ich dann so 1-2 Mal pro Jahr ob es was neues gibt. An sich entdecke ich neue Bücher – also mir bisher unbekannte Bücher recht unterschiedlich. Beim Stöbern nach Genres auf Amazon. In der örtlichen Buchhandlung, wenn mich ein Titel oder Cover anspricht. Und auf Blogs. Aber wie bei so vielem gilt immer: Mich muss der Titel direkt ansprechen oder das Cover mich in seinen Bann ziehen. Aber vor allem muss die Handlung die auf dem Buchrücken versprochen wird mich ansprechen.

Wie bist du ursprünglich zum Lesen gekommen?

Ich wurde sehr früh ans Lesen herangeführt. Als kleines Kind wurde mir viel vorgelesen. Später dann habe ich selbst die Bücher verschlungen. Dabei war es mir sogar egal, wie oft ich das Buch gelesen hatte. Hauptsache ich konnte lesen. Das ist mir dann auch bis zum heutigen Tage erhalten geblieben.

Hat sich dein Buchgeschmack geändert, als du älter wurdest?

Sehr. Aber ich glaube diese Phase hat jeder durch. Man selbst ändert sich ja auch und bleibt nicht stehen. Allerdings ist es so, dass es auch Bücher gibt, die mich zu Jugendzeiten begleitet haben und die ich immer noch gerne lese. Ein Parade-Beispiel ist hier definitiv Harry Potter. Das erste Buch habe ich glaube ich mit 14 etwa gelesen, lange vor dem Hype.

Wie oft kaufst  du Bücher?

Das ist extrem schwankend. Manchmal einmal im Monat, dann mal einen Monat gar nicht, danach ne größere Bestellung. Dann zwischendrin mal die Fortsetzung einer Reihe. Das kann ich so genau gar nicht festmachen. Aber ich denke wenn man den Durchschnitt nimmt wird es wohl so auf 1-3 Mal pro Monat hinauslaufen. Dabei rechne ich dann auch E-Books und Hörbücher mit rein.

Wie kamst du dazu, Buchrezensionen zu schreiben?

Eigentlich durchs Bloggen. Das hat sich dann irgendwie so ergeben. Zuerst habe ich ja ganz andere Sachen auf meinem Blog gepostet. Die Rezensionen kamen irgendwie dann dazu. Ich habe da keinen Entschluss gefasst oder so. Man könnte sogar sagen es ist aus einer Laune heraus passiert.

Wie reagierst du, wenn du das Ende eines Buches nicht magst?

Oh das ist schwierig zu beantworten. Wenn mir ein Buch schon im Verlauf gar nicht gefällt, dann breche ich es ja ab. Die Zeit ist mir zu kostbar. Ansonsten war es bisher so, dass mir das Ende irgendwie immer gefallen hat. Es haben ab und an mal kleinere Sachen gefehlt aber eben nichts was jetzt das Buch kaputt gemacht hätte.

Wie oft blätterst du heimlich zur letzten Seite um zu sehen, ob es ein Happy End gibt?

Ganz ehrlich? Nie. Ich möchte die Geschichte in der richtigen Reihenfolge lesen. Kein Durcheinander, kein Überfliegen und schon gar nicht das Ende zuerst. Das verdirbt einem die Geschichte finde ich. Hab es einmal versucht und war letztendlich enttäuscht. Nie wieder.

Brauchst du Stille zum Lesen, oder kann nebenher Musik, der Fernseher oder Sonstiges laufen?

Da bin ich sehr pingelig. Musik, TV oder so geht gar nicht. Das lenkt mich nur ab von der Handlung. Wenn ich mein Online-Spiel nebenbei anhabe geht es. Aber auch nicht perfekt. Besonders schlimm sind auch Gespräche (beim Doc z.B.) da geht dann gar nix und ich packe mein Buch entnervt weg. Leider.

So das war mal ein kleiner Einblick in meine Lesegewohnheiten usw. Ich tagge niemanden im Speziellen, sondern sage einfach: Wem der TAG gefällt, der darf ihn mitnehmen und schaut bitte bei Mikka vorbei, die sammelt die Links.

Euer Martin

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "TAG – Wie ich lese"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Mikka Gottstein
Besucher

Huhu Martin,

als Kind und Jugendliche habe ich Bücher auch oft mehrmals gelesen! Inzwischen mache ich das nur noch selten, weil immer schon so viele neue Bücher warten…

Harry Potter ist für mich auch ein Buch, das mich durch verschiedene Lesephasen begleitet hat.

Oh ja, Gespräche gehen wirklich gar nicht! Da gebe ich auch schnell auf und lege das Buch weg… Ein Online-Spiel würde mich, glaube ich, mehr ablenken als zum Beispiel instrumentale Musik.

LG,
Mikka

trackback

[…] Martins Minds – TAG Wie ich lese […]

Anni
Besucher

Ohhh, wie toll, da bereite ich doch gleich mal was vor… 😉

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: