Martins Gedanken: Mein Lese-Jahr 2016

Wir haben Sylvester. Das Jahr ist also rum. Und wer weiß, vielleicht lest ihr diesen Beitrag ja sogar erst in 2017 wer weiß.

Ich habe mich – als Statistik-Liebhaber – entschlossen mal zurück auf mein Jahr zu blicken.

Los gehts:

gelesene Bücher: 65 Stück
abgebrochene Bücher: 11 Stück

gelesene Seiten: 30.721 Seiten
Ziel: 26.100 Seiten

Bester Lese-Monat: Juni mit 5088 Seiten (169,6 Seiten pro Tag)
Schlechtester Lese-Monat: August mit 1131 Seiten (36,48 Seiten pro Tag)

Das Highlight des Jahres: Hendrik Falkenberg – Die Zeit heilt keine Wunden

Einfach genial dieser Krimi. Gelesen habe ich ihn im Mai und noch jetzt wirkt die Handlung nach. Für mich ein sehr guter Autor von dem ich mir viele weitere Bücher erhoffe.
Der Flop des Jahres: Dmitry Glukhovsky – Futu.re

Leider sehr enttäuschend. Während mir die Metro-Reihe des Autors enorm gut gefallen hat, war ich hier – vielleicht auch wegen der großen Erwartungshaltung – sehr enttäuscht. Da habe ich was ganz anderes erwartet.

 

Das war mein Lesejahr. Erstmalig bin ich – seit Führung der Statistik – über 30.000 Seiten gekommen. Ich bin sehr zufrieden und konnte viele tolle Bücher entdecken, sowie einige sehr gute Bücher Re-Readen. mal sehen was das neue Jahr bringt, denn zu Weihnachten kamen einige neue Bücher hinzu.

Nun wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017. Morgen versuche ich die Top 7 noch vorzuplanen ^^ Mal sehen ob es mir gelingt.

Euer Martin

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Martins Gedanken: Mein Lese-Jahr 2016"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Diana von Gwees Bücherwelt
Besucher

Huhu Martin!

Na, das ist doch eine beachtliche Statistik. Vor allem dein Ziel von 11 Büchern hast du ja locker überboten. Der Juni war Dank der EM-Lesechallenge auch einer meiner besten Monate.
Schade, dass Futu.re für dich ein Flop war. Seit mir Metro 2034 nicht so gut gefallen hat wie der erste Band, drücke ich mich noch ein bisschen vor dem dritten Band, aber Futu.re wollte ich danach eigentlich auch noch lesen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass 2017 mindestens genauso glorreich wird wie 2016 und noch mehr schöne Bücher aufdeckt.

Liebe Grüße,
Diana

Martin
Besucher

Oh danke für die Lieben Worte. Ich sehe grade du hast dich verlesen. 11 Bücher waren nicht das Ziel, sondern 11 habe ich abgebrochen. Ziel waren 50, aber auch das habe ich gut überboten letztes Jahr.
Ich rate dir Futu.re trotzdem zu lesen. Jeder hat einen anderen Geschmack, vielleicht bist du hin und weg von dem Buch, wer weiß. Denk dran wie es uns beiden mit Metro 2034 ging 😉

Gruß Martin

Diana von Gwees Bücherwelt
Besucher

Oh, keine Ahnung, wie ich das überlesen konnte. 😀 Na, 65 statt 50 ist aber auch gut.
Ja, das werde ich wohl auf jeden Fall noch. Aber erstmal muss Metro 2035 noch ran. Ich hab nur etwas Angst davor, nochmal enttäuscht zu werden, deswegen zögere ich so.

Liebe Grüße,
Diana

Martin
Besucher

Das kenne ich manchmal auch, aber verhindern kann man es eh nicht. Ich sag mir immer: Jedes Buch bekommt 100 Seiten Chance, entweder es nutzt sie oder nicht. ^^

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: