Martin hat nochmal gelesen: Eine unbeliebte Frau von Nele Neuhaus

Endlich. Endlich wieder mit Spaß und ohne Macken bloggen. Da hat man doch gleich mehr Freude für heute etwas zu tippen und zu veröffentlichen. Der Tag ist grau, der Haushalt fast fertig – was will man mehr. Für euch habe ich heute meine Meinung zu einem Buch von Nele Neuhaus:

 
Inhalt laut Buchrücken:
Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen.

Details
62
Seiten 384
Genre Krimi
Art Taschenbuch
Verlag List
ISBN 978-3-548-60887-7
Preis 8,95 €
Erst-VÖ 03.04.2009
Lese-Zeitraum 12.09.-14.09.2016

Dieses Buch habe ich als Re-Read erneut gelesen. Bald erscheint der neue Band der Reihe und ich möchte vorher nochmals die gesamte Reihe als Einstimmung lesen.

Mord oder Selbstmord. Bei beiden Toten stellen sich Bodenstein und Kirchhoff diese Frage.Doch recht schnell entwickelt sich dieser Fall viel weiter als das, was er zunächst zu sein scheint. Die Autorin geht bei der Handlung enorm in die Tiefe, verzweigt die Handlung immer weiter, sodass man irgendwann genauso ratlos ist, wie die beiden Kommissare. Gerade hast hat aber bei mir viel Freude bereitet, denn so konnte ich in die Handlung richtig eintauchen und mitfiebern und mirätseln, wer denn als möglicher Täter in Frage kommt.

Das war eine tolle Basis für ein tolles Buch, aber ohne Spannung wäre es kein Krimi. Aber auch hier weiß Nele Neuhaus zu überzeugen, selbst im Re-Read. Es ist packend und spannend geschrieben. Und trotz der gewissen Phasen der Ruhe, die bei jeder Ermittlung ja mal vorkommen, konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen. Man möchte einfach wissen, wessen Alibi platzt und wer als Täter denn nun endlich in Frage kommt.

Ich mag die beiden Hauptcharaktere Pia und Oliver sehr gerne. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie unterschiedlich die beiden sind. Doch gerade das scheint sie zu einem guten Ermittlerteam zu machen, denn die verschlungenen Pfade in denen beide denken, machen dieses Buch so gut. Sie wirken sympathisch und nicht aufgesetzt oder künstlich. Aber nicht nur bei diesen beiden gelingt es Nele Neuhaus gut, alle Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail beschrieben und wirken auf mich alle realitätsnah.

Ich war noch nie im Taunus, aber ein bisschen das Gefühl ich war dort schon mal habe ich nach dem Lesen jetzt schon. Alles ist schön beschrieben, man taucht ein in eine tolle Landschaft.

Das Ende war klasse. Alle Handlungsstränge fügten sich zusammen und es wurde alles aufgelöst. Teils war es zu erwarten, teils war es aber auch recht überraschend. Auf jeden Fall war es ein sehr gutes und interessantes Ende.

Das Buch ist in recht große Kapitel eingeteilt. Jedes Kapitel behandelt dabei einen Tag der Kommissare. Diese sind dann nochmals in Absätze unterteilt, wodurch man auch innerhalb des Tages gut pausieren kann. Die Schriftgröße war bei meiner Ausgabe sehr gut und angenehm für die Augen. Auch mal 200 Seiten am Tag waren so kein Problem. Der Schreibstil gefiel mir gut, er war flüssig und die Handlung lief immer gut vorwärts.

Das Cover ist schon interessant. Auch wenn ich keinen konkreten Bezug zum Inhalt feststellen kann. Die Papierqualität gefällt mir gut. Es war dick und angerauht, so wie ich es gut finde beim lesen.

upFazit: Auch im Re-Read macht dieser Krimi eine wirklich gute Figur. Tolle Handlung, sympathische Charaktere und viel Spannung sorgten bei mir für viel Lesespaß, sodass ich Band 2 kaum erwarten kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: