Martin hat gelesen: Todestakt von Martin W. Brock

Ein recht dünner Krimi mit 208 Seiten aus dem Piper-Verlag.

Worum geht es? Der Kommissar Ricardo Bauer wird zu einem Doppelmord gerufen. Er findet einen Rentner aus München und einen chinesischen Bürger vor. Beide erschossen. Was haben die beiden gemeinsam, dass sie sterben mussten? Während der Ermittlungen kommt die Vermutung auf, dass der Grund eine Stradivari sein könnte – doch ist es so?

Ich war gespannt, ob man auf rund 200 Seiten wirklich einen guten Krimi unterbringen kann. Was kann ich nun nach dem Lesen sagen: Es wäre möglich aber nicht so.

Ricardo Bauer und auch sein Kollege Seidl, die beide als Hauptpersonen bezeichnet werden können, sind mir persönlich sehr symphatisch und wurden auch gut dargestellt. Alle weiteren Beteiligten wirken auf mich etwas blass. Ich kann absolut keine Meinung zu diesen Leuten äußern, schade, denn hier wäre sicherlich mehr drin gewesen.

Die Spannung ist für mich beim Krimi ein wichtiger Faktor. Das war hier sehr schwankend. Zwischendrin war es mal etwas zu ruhig, und die Handlung tröpfelte so vor sich hin. Insgesamt geht es aber in Ordnung, auch wenn ich schon wesentlich spannendere Krimis gelesen habe.

Trotz dieser kleinen Makel hat das Buch etwas geschafft, was ich nicht für möglich gehalten hätte: Es hat mich gefesselt. Es gab Bücher da hätte ich aufgrund dieser Makel aufgehört zu lesen, aber irgendwie schafft es der Autor mich bei Laune zu halten. Das liegt daran das ich unbedingt wissen wollte, wer der Täter ist. Hier kann man nur sagen: Sehr gut gelöst.

Das Ende war okay. Es fehlte mir so der letzte spannende Höhepunkt als Abschluss. So kam ein durchdachter, aber recht fader Abschluss zustande.

normalFazit: Dieses Buch hatte für mich Höhen und Tiefen. Es war alles dabei, Begeisterung, Enttäuschung, Freude, Spannung und teils leichte Langeweile. Trotzdem konnte es mich bis zum Schluss dabei halten. Daher ein Daumen zur Seite. Wen die Handlung anspricht, für den ist es sicherlich lesenswert.

Ich lese sehr gerne. Häkele Kuscheltiere und mehr. Außerdem stricke ich gerne Socken.
Ich bin gerne im Zoo unterwegs und bastele mit Begeisterung an meinen Websites.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: