Martin hat gelesen: Krähenmutter von Catherine Shepherd

Inhalt laut Buchrücken:
Der sechs Monate alte Sohn eines einflussreichen Unternehmers verschwindet spurlos aus einem Supermarkt, und das nahezu vor den Augen seiner Mutter. Die Berliner Polizei steht vor einem Rätsel. Der übliche Erpresseranruf bleibt zunächst aus. Erst als Spezialermittlerin Laura Kern auf den äußerst schwierigen Fall angesetzt wird, kommt endlich Bewegung in die Untersuchungen. Doch plötzlich verschwinden weitere Babys. Als dann auch noch ein altbekannter Serientäter, der Berliner Pärchenmörder, wieder zuschlägt, spitzt sich die Lage zu. Der Killer hinterlässt ein grausames Markenzeichen an seinen Tatorten. Laura Kern gerät in einen gefährlichen Strudel von Ereignissen, die den Albtraum aus ihrer Vergangenhzeit erneut zum Leben erwecken. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und niemand vermag zu sagen, ob Laura die vermissten Kinder rechtzeitig finden wird.

Details
32
Seiten 332
Genre Krimi
Art Taschenbuch
Verlag Kafel
ISBN 9783944676043
Preis 9,99 €

Dieses Buch habe ich mal durch einen Zeitungsartikel entdeckt und wollte es unbedingt mal ausprobieren.

Inhaltlich gibt es hier anscheinend 2 Fälle: Den Pärchenmörder und die verschwundenen Babys. Erst recht spät kommen hier alle Fäden an ein Ende. Das ist an sich gut, sorgte bei mir aber teils für ein wenig Verwirrung, da ich mir nie wirklich denken konnte, wie das alles zusammen passen soll. An sich kann man aber von einer interessanten Geschichte, abseits der üblichen Krimis sprechen.

Es gab Spannung. Teils sogar recht viel. Andere Stellen waren dann etwas ruhiger. Das sorgte für ein gewisses Auf und Ab. Kam bei mir nicht so super an, da ich ich es lieber durchweg mit viel Spannung mag.

Trotzdem konnte mich das Buch mitreissen. Irgendwas animierte mich trotz dieser kleiner Problemchen dazu weiterzulesen. Ein wirklicher Plus-Punkte.

Detailliert war alles geschildert, man  konnte sich ohne weiteres in das Buch vertiefen und abtauchen. Hier gibt es nichts zu meckern.

Der Abschluss war richtig klasse. Es entschädigte mich für dieses Auf und Ab bei der Spannung total, denn es war genau das was ich mir erhofft hatte und trotzdem war es überraschend. Was will man mehr.

Das Buch besteht aus längeren Kapiteln, die dann nochmals unterteilt sind. Gerade bei diesen kleinen Absätzen kann man lesetechnisch gut eine Pause machen und ist so nicht gezwungen das ganze Kapitel durchzulesen. Gut gemacht. Die Schriftgröße fand ich in Ordnung, nach einer gewissen Zeit ermüdeten dann aber doch die Augen. Der Schreibstil an sich hat mir gut gefallen, es passte einfach.

Das Cover  ist relativ schlicht, und hat mit dem Kinderwagen und der Krähe drauf einen direkten Bezug zum Titel. Zur Papierqualität kann ich nur positives anmerken, dick und angerauht, ein toller Farbton für schönes Lesen.

upFazit: Bis auf die kleinen Stolperstellen bei der Spannung – was möglicherweise auch an mir liegen kann – ein klasse Buch. Für Krimi-Fans auf jeden Fall lesenswert.

Ich lese sehr gerne. Häkele Kuscheltiere und mehr. Außerdem stricke ich gerne Socken.
Ich bin gerne im Zoo unterwegs und bastele mit Begeisterung an meinen Websites.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: