Martin hat gelesen: Die Schakkeline ist voll hochbegabt, ey! von Sophie Seeberg

Inhalt laut Buchrücken:
Sophie Seeberg kriegt es hautnah mit, das Leben, denn die Psychologin begutachtet Familien fürs Gericht. Sie erlebt dabei schockierende und traurige, aber auch urkomische und skurrile Geschichten. Wenn zum Beispiel der Vater nicht zum Termin erscheint, weil er betrunken auf der Straße eingepennt ist – auf einem Rucksack voller Diebesgut. Oder wenn die Mutter ihren erwachsenen Sohn behandelt, als wäre er ein Kleinkind. Seeberg zeigt uns den ganz normalen Familienwahnsinn und behält dabei immer einen unnachahmlichen Sinn für Humor.

Details
26
Seiten 256
Genre Biografisch
Art Taschenbuch
Verlag Knaur
ISBN 9783426786031
Preis 8,99 €

Dieses Buch ist der erste Teil den Sophie Seeberg geschrieben hat. Den 2. Band mit dem Titel „Die Schanin hat nur schwere Knochen“ habe ich unbewusst vorher gelesen.

Das war aber nicht tragisch. Auch Band 1 ist inhaltlich wieder sehr interessant. Die Autorin beschreibt ihren täglichen Wahnsinn mit Familien, Großeltern usw. Teils traurig und nachdenklich, teils witzig und amüsant. Aber nie langweilig. Und es wirkt niemals übertrieben. Diese Art Bücher gibt es ja mittlerweile reichlich und teilweise hat man schon das Gefühl, das die Fantasie mit den Autoren ein wenig durchgeht. Bei Sophie Seeberg hatte ich dieses Gefühl nicht, man kann sich jede Geschichte ohne weiteres vorstellen.

Ja die Spannung. Gehört natürlich in ein solches Buch nicht unbedingt hinein. Es ist ja kein Krimi oder Thriller. Und trotzdem fiebert man an bestimmten Punkten mit. Mal mit einem Elternteil, mal mit den Kindern und auch mit der Autorin selbst. Dafür das es biografisch geschrieben ist und ich keine großen Erwartungen an die Spannung hatte, war ich hier wirklich positiv überrascht.

Zusammen mit der guten Portion Humor, die das Buch hat, fesselt es ungemein. Es macht einfach Spaß die Geschichten zu verfolgen. Es wird nie langweilig und mir ging es eher so, dass ich mir die nächste Geschichte ausreden musste, da ich ja auch mal schlafen muss. Denn man will einfach weiterlesen.

Das die Figuren einige Besonderheiten aufweisen ist klar, sonst hätten sie es vermutlich nicht in das Buch geschafft, trotzdem neigt die Autorin auch hier keinesfalls zu Übertreibungen. Es wirkt realitätsnah und authentisch. Auch die Handlungsorte sind gut beschrieben – vorrausgesetzt es spielt für die Handlung eine Rolle. Gerade dieser Mittelweg hat mir sehr gut gefallen, denn dadurch wird das Buch und auch die Geschichten selbst nicht unnötig aufgebläht.

Ein direktes Ende gibt es ja bei einer solchen Sammlung nicht. Allerdings kann man sagen, dass die Autorin jede der einzelnen Geschichten schön abgeschlossen hat. Man erfährt jedes Mal was aus den Kindern bzw. Familien wurde und ob alles ein gutes Ende genommen hat, oder eben nicht. Gut gelöst.

Das Buch ist aufgeteilt in die einzelnen Geschichten. Diese selbst sind dann nicht nochmal unterteilt, da aber alles kurz und bündig erzählt wird, ist das auch nicht notwendig. Die Schriftgröße fand ich sehr angenehm, auch längeres Lesen war bei mir kein Problem. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr gut. Er war flüssig und locker, es las sich einfach eben weg ohne Hacker.

Das Cover wirkt auf mich witzig und total passend zum Titel. Ob man sich nun eine solche Familie wirklich so vorstellt bleibt jedem selbst überlassen. Mir jedoch hat das Cover gefallen. Auch die Qualität der Seiten war gut. Leider scheinen die Buchstaben der Rückseite leicht durch, das gefällt mir persönlich nicht so ganz. Aber das Papier war angerauht und lag gut in der Hand.

upFazit: Nachdem ich ja den 2. Band zuerst gelesen hatte und begeistert war, hoffte ich auf Band 1 und kann sagen: Ja man sollte dieses Buch wirklich lesen. Es ist für jeden etwas dabei. Es ist nichts überspitzt oder übertrieben sondern wirkt sehr nah an der Realität. Sophie Seeberg hat auch mit diesem Buch eine tolle Arbeit geleistet.

Ich lese sehr gerne. Häkele Kuscheltiere und mehr. Außerdem stricke ich gerne Socken.
Ich bin gerne im Zoo unterwegs und bastele mit Begeisterung an meinen Websites.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: