Buchrezension: Der letzte Pilger

Hallo zusammen. Der Donnerstag ist da und auch schon wieder bald um. Ich habe heute bisschen Haushalt gemacht und werd langsam fit. Außerdem ein paar Rezensionen geschrieben die noch offen waren. Morgen dann einige Häkeleien und Strickereien fotografieren und dazu was schreiben. Nun wird bisschen gestrickt und Prime geschaut. Mal sehen was. Für euch gibt es jetzt meine Meinung zu Der letzte Pilger.

Inhalt laut Buchumschlag
Es ist Frühling in Oslo, als ein grausames Verbrechen geschieht: Der ehemalige Widerstandskämpfer Carl Oscar Krogh wird brutal ermordet. Während des Krieges stand er stets auf der richtigen Seite. Wer bringt einen Mann um, den alle bewundern? Kurz zuvor findet man in der Nordmarka drei Leichen. Unter ihnen ein kleines Mädchen.
Kommissar Tommy Bergmann, scharfsinnig, klug und ein Selbsthasser voller innerer Abgründe, sieht einen Zusammenhang: Die Toten stehen in Verbindung zu Agnes Gerner, einer Agentin des Widerstandes. Je mehr Tommy Bergmann über die schöne und hochintelligente Frau herausfindet, umso gefährlicher erscheint sie ihm.


Details
Cover Der letzte Pilger

Gard Sveen Der letzte Pilger

Autor Gard Sveen
Titel Der letzte Pilger
Serie Band 1 – Tommy Bergmann-Reihe
Seiten 544
Genre Thriller
Art Hardcover
Verlag List[Link]
ISBN 978-3-471-35116-1
Preis 14,99 €

 1. Die Handlung

Ein Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Auf der einen Seite Kaj Holt ein Mann der in Norwegen und Schweden während des 2. Weltkrieges lebt. Und Tommy Bergmann, der als Kommissar zu einem Leichenfundort gerufen wird. 2 Handlungsstränge parallel. Aber was ist mit Carl Oscar Krogh?

Eine gute Frage, auf dich keine Antwort geben kann, denn ich habe das Buch recht frühzeitig abgebrochen. Mir fehlte hier komplett die Spannung. Dieser ständige Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart hat mich sehr gestört. Vor allem da ich absolut nicht verstehen konnte, wo das mal hinführen soll. Vor allem aber fand ich es sehr träge geschrieben. Es zog sich irgendwie sehr in die Länge.

Somit kann ich zum Ende natürlich nichts sagen, allerdings fällt es mir schwer zu glauben, dass hier alle Fäden zusammengeführt werden können.

2. Die Protagonisten

Es gab 2 Personen die im Mittelpunkt standen, Kaj Holt (Vergangenheit) und Tommy Bergmann (Gegenwart)

Kaj Holt war mir zu undurchsichtig. Er war absolut nicht einschätzbar, und kam mir sehr emotionslos vor. Es war schwierig überhaupt irgendwie eine Art von Beziehung aufzubauen. Ich konnte ihn absolut nicht einschätzen.

Tommy Bergmann war mir absolut umsympathisch. Das lag schon an der Aussage, dass er seine Frau geschlagen hat. Klar es ist nur ein Buch. Aber sowas mag ich nicht, solche Leute verabscheue ich. Und damit war er als Charakter unten durch.

3. Die Handlungsorte

Die Handlungsorte spielten in Norwegen und Schweden.

Hier hat der Autor meiner Meinung nach an den falschen Stellen auf Details gesetzt. Während er bei bestimmten Orten, die aber keine Rolle spielten zu sehr ins Detail gegangen ist, hat er wichtige Orte fix abgehandelt.

4. Sonstiges

Das Buch ist in 5 Teile aufgeteilt. Jeder Teil ist dann in Kapitel aufgeteilt und dort wechseln sich Gegenwart und Vergangenheit ab. Die Kapitel selbst waren recht kurz. Die Schriftart und auch die Schriftgröße war angenehm und gut zu lesen. Das Cover hat mich damals angezogen als ich es kauft habe. Mittlerweile gefällt es mir nicht mehr so gut, kann aber auch daran liegen, das mir die Handlung nicht gefällt. Das Papier geht noch in Ordnung aber die Buchstaben scheinen durch. Etwas dicker wäre besser gewesen.

5. Das Fazit

Ich hätte gerne etwas Positives geschrieben, aber das Buch hat mich gar nicht begeistern können. Der ständige Wechsel zwischen den 2 Handlungssträngen trug eher zur Verwirrung bei, als das man wusste, wohin das führt. Außerdem kam ich mit den Charakteren absolut nicht klar. Ich kann dieses Buch leider nicht empfehlen.


Links:

List – Verlagsseite

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: