Martin hat nochmal gelesen: Der Teufel steckt im ICE von Juliane Zimmermann (Kurzmeinung)

Guten Morgen,

der Donnerstag ist da, mein Tag für einen Besuch in der City ^^ Für euch gibts heute ne .

. Wahr oder Falsch? Irgendwie schon, denn dieses Buch nimmt mal nicht die Bahn aufs Korn, sondern erzählt wahre Geschichten einer Zugbegleiterin der Bahn.

Dabei geht sie nicht nur auf die Erlebnisse in der Bahn ein, sondern auch, wie sie zur Bahn gekommen ist. Das fand ich sehr schön denn so bekommt man ein gutes Gefühl dafür, wer eigentlich hinter dem Buch steckt. Auch positiv anzumerken ist, dass die Geschichten nicht alle in das gleiche Schema passen. Es geht nicht darum nur witzige Begebenheiten zu erzählen, sondern einfach schön und teils auch leicht traurige. Quasi ein Rundblick aus dem Leben einer Zugbegleiterin.

Auch beim 2. Mal habe ich wieder viel Freude an dem Buch gehabt. Es war sehr gut zu lesen, flüssig geschrieben und die Kapitelaufteilung sehr angenehm.

Das Ende hat mich wieder berührt, wie schon beim ersten Mal. Vor allem das ich auch diesmal nicht drauf gefasst war.

Fazit: Ein wirklich tolles Buch, das eine andere Seite aufzeigt, als immer nur die humorvolle Seite.

Ich lese sehr gerne. Häkele Kuscheltiere und mehr. Außerdem stricke ich gerne Socken.
Ich bin gerne im Zoo unterwegs und bastele mit Begeisterung an meinen Websites.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: