Martin hat abgebrochen: Septembermädchen von Kathrin Lange

272 Seiten stark aus dem Arena-Verlag ist dieser der Autorin .

Die Handlung gestaltet sich so: Die junge Leo stößt eines Abends in einem Industrieviertel mit einem Fremden zusammen. Ihm läuft Blut über sein Gesicht. Er sieht sie, küsst sie und verschwindet. Doch Leo kann Elijah, so der Name des Fremden, nicht vergessen. Als sie herausfindet, dass er mit dem örtlichen Capoeira-Club zu tun hat, in dessen Nähe vor einem Jahr ein Mädchen tödlich verunglückt ist, versucht sie mehr herauszufinden. Vor allem nachdem ein Bettler sie ebenfalls verfolgt und sagt: Du wirst die Nächste sein.

Das Buch klang für mich äußerst spannend, ein Faktor der für mich bei einem Thriller auch enorm wichtig ist. Aber gerade dieser Punkt kam hier leider so gar nicht auf. Die Handlung tröpfelte so vor sich hin und so richtiges Prickeln kam einfach nicht auf. Selbst der Moment in dem Leo dem fremden Elijah begegnet hatte für mich keinen Moment der Spannung, sondern wirkte – leider – sehr entspannt. Zum Teil kam mir das die Geschichte mehr wie eine Liebesgeschichte vor und nicht wie ein Thriller.

Auch kam dazu, dass sich die Handlung sehr stark in die Länge zog. Es fehlter für mich das, was einen Thriller ausmacht, ein spannender Abschnitt jagt den Nächsten, man kommt nicht zum Durchatmen. Das fehlte hier völlig und kam eher als ruhige Geschichte eines jungen Mädchens daher, dass einen ihr unbekannten jungen Mann getroffen hat, den sie toll findet.

Leider wurde es auch nach etwas mehr als 50 Seiten nicht wirklich besser, sodass ich mich schlussendlich entschlossen habe, das Buch abzubrechen.

down08Fazit: Ein Thriller muss mich fesseln, mitreißen und vor Spannung nur so strotzen. Nichts davon konnte ich hier beim Lesen spüren. Möglich das jüngeren Lesern das ausreicht, mir war es leider zu wenig.

Ich lese sehr gerne. Häkele Kuscheltiere und mehr. Außerdem stricke ich gerne Socken.
Ich bin gerne im Zoo unterwegs und bastele mit Begeisterung an meinen Websites.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über jeden Kommentar, also schreib mir doch etwas. Wenn du zum 1. Mal kommentierst, muss der Kommentar erst freigeschaltet werden!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: